Darmsheimer Töpfermarkt – Internationaler Töpfermarkt Überlingen – Pfälzer Töpfermarkt

Teilnahmebedingungen

Die Märkte sind Spezialmärkte zur Förderung des Töpferhandwerkes, die Ware soll aus mindestens 80% freigedrehter Gebrauchskeramik für Lebensmittelbevorratung, Küche und Tisch bestehen.

Der Darmsheimer Töpfermarkt findet jährlich, immer am 3. Juni –Wochenende statt. In Sindelfingen-DARMSHEIM-Ortskern Samstags von 9 - 18 und Sonntags von 11 - 18 Uhr. Der Internationale Töpfermarkt in Überlingen immer am letzten Augustwochenende (von der Stadt festgelegt!) der Pfälzer Töpfermarkt immer Ende April.

TeilnehmerInnen sollen Meister, Geselle oder geprüfte KeramikerInnen sein und sollen ihr Einkommen ausschließlich aus der selbstständigen Arbeit im Keramikbereich beziehen.

Die Keramik muss vom Teilnehmer selbst hergestellt und persönlich auf dem Markt verkauft werden.
Die Werkstatt soll sich an den jeweiligen Keramikausstellungen bewerben. Über die Teilnahme am Markt und der Ausstellung entscheidet der Veranstalter. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Standgrößen betragen 4-6m Länge und ca. 2m Breite. Überlängen und -breiten werden In Darmsheim und Eisenberg mit € 50,-/pro Meter zzgl. Mehrwertsteuer berechnet, wenn vom Platz her möglich.

Solange die Ver- u. Entsorgung mit Strohballen gesichert ist, wird der Markt in Darmsheim mit Strohballen dekoriert, diese müssen für den Stand und die Präsentation der Keramik benützt werden.

Eine weitere Teilnahme kann jederzeit ausgesetzt werden, damit andere Bewerber eine Teilnahmemöglichkeit erhalten. Jährlich werden mindestens 5 TeilnehmerInnen ausgewechselt.

Die Zahl der Stände ist in Darmsheim von der Stadt auf 110 begrenzt.

Schriftlicher Anmeldeschluß für alte und neue Teilnehmer ist der 30. November, für die Märkte im darauffolgenden Jahr.
TeilnehmerInnen der Märkte bewerben sich formlos, mit einem neuen Bild ihrer Keramik, + Adresse, Standgröße Länge x Breite, Farbe und Material der Planen + Stromanschluss.

Für jede Neubewerbungen bitte einreichen: Ausbildungsnachweise und Gewerbeanmeldung, Beschreibung der Keramik, Standlänge/-tiefe, sowie Material des Standes/ Schirmes, maximal 2 Bilder 9x13 cm von der Ware, keine anderen Bildformate oder Bildmappen direkt an Fa. Hartwig Bartl.

Die Standgebühr muss bis zum jeweiligen Termin, siehe Einladung, überwiesen sein. Wir behalten bei Rücktritt eine Bearbeitungsgebühr von € 50,- ein. Bei Rücktritt ab 14 Tage vor Marktbeginn, keine Erstattung der Standgebühr.
Für die TeilnehmerInnen sind während der Märkte in Darmsheim und der Jedoch nur mit eigenem Geschirr + Besteck!
Nach dem Abbau ist der Standplatz besenrein zu verlassen. Strohballen in Darmsheim an die Sammelpunkte bringen, Müll muss grundsätzlich mitgenommen werden. Besen und Mülltüten mitzubringen wäre deshalb elegant und hilft die Reinigungskosten im Rahmen zuhalten und macht Eindruck bei den Anwohnern und Ordnungsämtern.


Teilnahmebedingung für alle Märkte: Bewerbung zumindestens einer Ausstellungen der jeweiligen Märkte mit Foto der auszustellenden Keramik . Damit bieten wir dem Publikum Gelegenheit besondere Keramik in einem anderen Kontext, als im Markt zu erfahren.


DARMSHEIMER TÖPFERMARKT , immer drittes Juni-Wochenende, ca 100 Teilnehmer
Zwei Ausstellungen in Zehntscheuer und Gemeindehaus, wechselnde Themen
Standgebühr € 300,- inkl. MwSt.


Internationaler Töpfermarkt in Überlingen a. Bodensee, 26.-28.08. 2005, ca. 80 Teiln.
Drei Ausstellungen im Kursaal,
Standgebühr € 285,- inkl. MwSt.


Pfälzer Töpfermarkt in Eisenberg, ca. 60 Teiln.
Eine Ausstellung im Zelt,
Standgebühr € 250,- inkl. MwSt.

Gründer und Veranstalter:
Fa. Hartwig Bartl, Dipl.Ing.(FH)
Ettenbergstr. 10,
75392 Deckenpfronn,
Tel: 07056-965 865
Fax: 965 866
Email: hartwig.bartl@t-online.de

 

© 2001- 2003 Die MarketingMacher